Eine Workshopreihe zur kulturellen Vernetzung verschiedener sozialer „Herkunftsschichten“

Die Erfahrungen des Theaterpädagogischen Netzwerkes Oldenburg zeigen eine wachsende Bedeutung des Austausches von Jugendlichen. Wir sind überzeugt von den Möglichkeiten, die das Theaterspielen dabei bietet. Deshalb haben wir den Bereich des gruppenübergreifenden Austausches ausgebaut und 2015 ein neues Programmformat gestartet. Dem Bedarf entsprechend wollen wir so Angebote, die den Aspekt Heterogenität – Begegnung – interkultu-relle Kommunikation betreffen, zusätzlich zu den bisherigen

Möglichkeiten in den Jugendtheatertagen erheblich weiter ausbauen (Treffen von ganz unterschiedlichen Gruppen, Austausch, Theater sehen und gemeinsam reflektieren). Gefördert wird das Projekt aus

Mitteln von „Kultur macht stark“ über den deutschen Bühnenverein.

„Miteinander Theater (er)leben“ wird vom Oldenburgischen

Staatstheater in Kooperation mit dem Verein Jugendkulturarbeit und der Akademie der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg durchgeführt.

Jörg Kowollik, j.kowolik@jugendkulturarbeit.eu