Die drei stadtteilbezogenen Kernprojekte (Kurlandtheater, Jugendtheater Rollentausch und Junges Theater Bloherfelde) sind mit den ihnen zugehörigen Kindertheatergruppen in unterschiedlichen Einrichtungen der freien Kinder- und Jugendhilfe angesiedelt. Sie befinden sich jeweils in der Nähe von Wohngebieten, in denen überwiegend Menschen in sozioökonomisch schwierigen Lebenslagen wohnen.

Die lokale Verortung der Theaterprojekte wurde bewusst in diese Stadtgebiete gelegt, um den dort lebenden Kindern und Jugendlichen über kulturelle Angebote die Möglichkeit zu geben, sich mit ihrem Lebensumfeld und ihrem Stadtteil auseinander zusetzen. Darüber hinaus können sie ihre Erfahrungen, Wünsche, Konflikte und Perspektiven dazu in Bezug zu setzen und mit künstlerischen sowie kreativen Mitteln auszudrücken.

Seit 1997 ist das kooperative Vernetzungsprojekt Jugendclub der Kulturetage im Zentrum Oldenburgs der Ort, an dem Jugendliche aus Stadtteiltheaterprojekten ihre künstlerischen Fähigkeiten in intensiver Art und Weise weiter entwickeln können.

Jugendclub
Rollentausch
Kurlandtheater
JTB
KKO
Paepp
KTB