Das Kooperative Kindertheater der Grundschule Ohmstede (KKO) existiert seit dem Jahr 2000. Alles begann mit dem Wunsch der Kinder, auch Theater spielen zu können, einigen von den Kindern selbst entworfenen Unterschriftenlisten und zahlreichen krakeligen Unterschriften von vielen Grundschülern.
Es entstand das Kooperative Kindertheater mit 12 bis 15 Schüler/innen der dritten und vierten Klassen der Grundschule Ohmstede in Kooperation mit dem Verein für Jugendkulturarbeit e.V. und dem Kulturzentrum Rennplatz. Zwei Schauspieler/innen des Kurlandtheaters sowie Dettmar Koch leiteten damals das KKO an.
Noch heute treffen sich jeden Mittwoch 15 Kinder der Theater-AG der Grundschule Ohmstede, die mittlerweile jedes Jahr von zwei Freiwilligen des Vereins Jugendkulturarbeit angeleitet werden. Geprobt wird in einem Seminarraum des Kulturzentrum Rennplatz, aufgeführt wird im Internationalen Jugendprojektehaus des Jugendkulturarbeit e.V.

Probezeiten und -orte findet ihr hier

Kooperationen:
Grundschule Ohmstede
Kulturzentrum Rennplatz
Dettmar Koch, d.koch@jugendkulturarbeit.eu

Diebe der Zeit

Ein unerwartetes Erwachen, eine Fiktion, eine Wahnvorstellung oder ein Traum?

Wir erzählen die Geschichte eines kleinen Mädchens, welches die Gabe hat nur das Gute in den Herzen der Menschen zu sehen. Noch ahnt keiner, dass schon bald ein Schatten über Freundschaft und Liebe fallen sollte. Ein Schatten, der wachsen und wachsen und sich langsam über die große Stadt ausbreiten würde.
Aber wer sind diese geheimnisvollen Eroberer? Und kann das kleine Mädchen daran etwas ändern? In diesem Jahr beschäftigt sich das Kooperative Kindertheater Ohmstede inhaltlich mit der Zeit. Wir nehmen den Roman «Momo» von Michael Ende als Grundlage und setzen uns besonders mit den Rollen der grauen Herren, den Dieben der Zeit, auseinander. Mit verschiedenen Mitteln, wie Gedichten, Filmausschnitten und Experimenten rund um das Thema Zeit, tasten sich die Kinder an das sehr aktuelle Thema heran. Wie fühlt es sich an, keine Zeit mehr für die schönen Dinge im Leben zu haben? Wenn man nur noch arbeitet und sich nicht mal mehr mit Freunden treffen kann? Für die Kinder ist es unvorstellbar, für andere ist dies jedoch Realität. Auf der Bühne spielen 30 Kinder der dritten und vierten Klassen der Grundschule Ohmstede.

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Archiv

Als plötzlich dieses seltsame Foto von Anton und Leo auftaucht, spielen die Eltern der Geschwister völlig verrückt. Während sie versuchen herauszufinden, mit wem ihre Kinder befreundet sind und weshalb sie aus deren Zimmer immer so merkwürdige Geräusche hören, haben die Geschwister ganz andere Probleme: Ihre besten Freunde sind in größter Gefahr, da die fiesen Friedhofswarterinnen hinter ihnen her sind.

Nach einem Kinobesuch mit seinen Freunden wird Moritz gebissen – und zwar von einem echten Werwolf. Nun wird er von Tag zu Tag mehr zu einem Wolf.

 

„Der Kleine Planet “ von 2014

– Kleine Prinzen und Prinzessinnen auf der Suche nach dem Glück

 

„Die Kinder vom Hafen “ von 2013

– Musical des KaKaO

 

Das Kooperative Kindertheater der Grundschule Ohmstede existiert seit dem Jahr 2000. Dabei kooperieren jedes Jahr 12 bis 15 Schüler_innen der dritten und vierten Klassen der Grundschule Ohmstede mit dem Verein Jugendkulturarbeit und dem Kulturzentrum Rennplatz.